Zukunft

Die einen finden sie rosig. Andere sind da eher skeptisch. Wir wollen sie vor allem gestalten und prägen. Mit unseren und Ihren Ideen für eine globalisierte Welt, die sich auf ihre regionalen und lokalen Stärken besinnt. Mit Visionen und Perspektiven. Aber vor allem mit dem Bewusstsein, dass die Landwirtschaft bei allem eine Schlüsselrolle hat. Für geerdete Pioniere!

Systemwechsel

„Wenn wir Lebensmittel in Zukunft gleich anbauen wie heute oder früher, liegen wir sicher falsch. Wir brauchen einen Systemwechsel. Dafür denken wir zu konservativ.

Aber wenn ich Ihnen sagen würde:
«Wir werden 2050 noch immer mit dem Smartphone kommunizieren.»
Da würden Sie ja auch denken, ich sei gaga.“
Urs Niggli, Bio forscher
Quelle: Foto Urs Niggli © Fotograf: Samuel Schalch

Glokalisierung is the next big thing!

Ja, richtig gelesen: Glokalisierung.

Eine Verschmelzung von Nationalisierung und Globalisierung, so der Zukunftsforscher Matthias Horx.

Darin finden sich die drei zukünftigen Trends Mega Farming, Next Nature und Bio Plus.

© Quelle: https://www.topagrar.com/management-und-politik/news/zukunftsforschung-von-robotern-bis-zu-alt-baeuerlichen-strukturen-10086013.html

Mega Farming

Beim Mega Farming geht es um hochtechnisierte Landwirtschaft, die überwiegend von Robotern erledigt wird. Menschen steuern die Maschinen im Sinne einer effizienten und biologischen Rohstoffwirtschaft.

Next Nature

Next Nature beschreibt die Sparte der neuen Produkte, da ein Großteil der Bevölkerung Fleisch aus Massentierhaltung oder Monokulturen ablehnt. So wird der Markt frei für Alternativprodukte, die sich geschmacklich von herkömmlichen Produkten nicht mehr unterscheiden. Angebaut wird in Hoch-Gewächshäusern oder sogar unterirdisch. Direkt in den Städten.

Bio Plus

Unter Bio Plus versteht Horx Konzepte wie solidarische Landwirtschaft und Urban Gardening. Restaurants werden beispielsweise direkt vom Landwirt beliefert. Ganz im Sinne von Tierwohl, nachvollziehbaren Produktionsorten und ökologisch-wirtschaftlichen Lieferketten.

Bauernhöfe der Zukunft

Klimaschutz ist ein bisschen wie Brot. In aller Munde.
Und auch für die Landwirtschaft eins der zentralen Themen. Das Forum Moderne Landwirtschaft hat dazu drei Szenarien entwickelt, wie Höfe in Zukunft aussehen könnten:
Den Kreislauf-Hof, bei dem sich die Nährstoff und Produktionskreisläufe schließen.
Den Teilhabe-Hof, wo der Konsum auf die Landwirtschaft trifft.
Und den Smarte-Daten-Hof, bei dem datengesteuerte Produktion für den Klimaschutz sorgt.
Wie unterschiedlich die Ansätze auch sind, es geht bei allen um, Emissionen zu reduzieren, Klimagase zu binden und den Klimawandel nicht einfach geschehen lassen.
Sondern entsprechend zu handeln.
Damit in Zukunft wieder mehr Brot und weniger Klimawandel in aller Munde ist.
© Quelle: https://www.cerri.iao.fraunhofer.de/de/projekte/AktuelleProjekte/Zukunft-Landwirtschaft.html

Quelle: Rechte an den Abbildungen: Forum Moderne Landwirtschaft e.V.; Inhalte & Grafik: © Fraunhofer CeRRIRRI

zum nächsten Themenfeld

Weiter